Mit einer Cloud-Software fallen beim Nutzer keine Hardware-Ressourcen zur Datenspeicherung und kein Download an. Als User hast du von überall Zugriff auf deinen Account, brauchst dafür aber eine funktionierende Internetverbindung. Der CHIP Installer lädt diesen Download ausschließlich schnell und sicher über CHIP Highspeed-Server herunter, sodass eine vertrauenswürdige Herkunft sichergestellt ist. Zusätzlich zu Virenscans wird jeder Download manuell von unserer Redaktion für Sie geprüft. Wir halten Sie zu sevDesk – Webapp und weiteren Downloads auf dem Laufenden: Für sevDesk gibt es keine native Desktop Applikation und somit ist sevDesk auch offline nicht verfügbar. Ein Download für die App entfällt dementsprechend auch, da du für die Nutzung der Webapp lediglich deinen Browser und einen Internetzugang benötigst. Der sevDesk DATEV-Buchungsstapel enthält bereits Verknüpfungen zu den Belegen. Du musst nun nur noch die beiden Export(ZIP-Download) der Rechnungen und der Belege für den jeweiligen Zeitraum mit dem Belegtransfertool von DATEV in DATEV Unternehmen Online hochladen. Die beiden ZIP-Archive enthalten eine XML-Datei, welche die Verknüpfung zwischen den Buchungen und den PDF-Dokumenten herstellt. Das DATEV Postversandformat (EV01 und ED01) wurde 2015 eingestellt und wird nicht mehr weiterentwickelt. Einige Kanzleien arbeiten noch mit diesem Format. Allerdings werden auch die aktuellen DATEV-Programme den Import ab Januar 2018 nicht mehr anbieten. Wir haben uns deshalb entschlossen nur den neuen DATEV-Format-Export anzubieten, da jedes DATEV-Programm dieses Format unterstützt und auch in Zukunft unterstützen wird.

Hier eine Stellungnahme in den DATEV-News. . Tipp: Du kannst deinem Steuerberater auch einen eigenen Benutzer in sevDesk anlegen, dass er selbst Zugriff auf die Dokumente und Buchungen hat. Auf der Suche nach einer zeitsparenden und professionellen Alternative zur Rechnungsvorlage? Jetzt Rechnungen mit sevDesk schreiben! Mit wenigen Klicks erstellst du Rechnungen und sendest sie direkt aus der Software zu deinen Kunden – und das von überall! Wer umsatzsteuerpflichtig ist und die Mehrwertsteuer auf seiner Rechnung bzw. seinen Rechnungsvordrucken ausweist, muss dabei auch seine Steuernummer angeben. Falls diese etwa bei einer Neugründung noch nicht bekannt ist, kann man dennoch nicht darauf verzichten. Es ist also steuerrechtlich nicht legitim, die Nummer etwa durch den Hinweis „wird nachgereicht“ zu ersetzen. Die Steuernummer ist eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Pflichtangabe bei der Ausstellung einer Rechnung. Fehlt sie, besteht der Verdacht einer (strafbaren) Steuerhinterziehung. Dieses ZIP-Archiv kannst du einfach, beispielsweise per E-Mail, deinem Steuerberater zusenden. Die Belege musst du danach nicht mehr zusenden, da du diese bereits erfasst und verbucht hast.

Die Belege/Rechnungen werden pro Steuersatz exportiert. Das bedeutet, dass wenn es in einer Rechnung Positionen mit 19% und 7% vorhanden sind, werden zwei Zeilen für diese Rechnung exportiert. Ein weiterer Grund sind Leistungskorrekturen. Wenn du beim als „bezahlt“ Markieren einen Grund für eine Differenz angibst (Skonto, Währungsschwankung, Sonstiges, Mahngebühren), wird diese Leistungskorrektur, egal ob diese positiv oder negativ ist, ebenfalls exportiert. Egal, ob du die einfache oder doppelte Buchführung machst. sevDesk macht im Hintergrund die komplette, vorbereitende Buchhaltung für dich. Nachdem du den DATEV-Export durchgeführt hast, werden alle exportierten Belege und Rechnungen festgeschrieben. Festgeschriebene Belege werden nicht erneut exportiert, außer du möchtest das explizit.

Das hat den Vorteil, dass du auch noch Belege in längst vergangene Monate einbuchen kannst und dein Steuerberater die “alten” Belege nicht einzeln herauspicken muss. Mehr dazu erfährst du in unserem Hilfe-Beitrag zur Festschreibung. 7,50 € pro Monat bei jährlicher Abrechnung – Zugang für Steuerberater in User-Account immer kostenfrei Rechnungen schreiben war schon immer eine lästige Angelegenheit.