Hinweis: Sie können keine zusätzlichen Videos auf Ihr Android-Handy herunterladen. 2. Um alle Dateien auf der Seite herunterzuladen, die das gleiche Format haben, klicken Sie auf einen der Links im Menü DOWNLOAD OPTIONS und wählen Sie alle Dateien herunterladen. Bis zum 9. April 2007 wurde die ORF-Flaggschiff-Nachrichtensendung Zeit im Bild um 19.30 Uhr auf ORF 1 und ORF 2 ausgestrahlt; Im Rahmen einer großen Programmüberholung wurde diese auf ORF 1 durch die Seifenoper Mitten im 8en ersetzt. Aufgrund schlechter Einschaltquoten war die Seife kurzlebig und wurde am 2. Juli 2007 durch Malcolm in the Middle ersetzt. [3] Um die Lücke zu füllen, die durch die Streichung von Zeit im Bild aus ORF 1 hinterlassen wurde, wurden zwei neue Nachrichtensendungen mit den Titeln ZiB 20 und ZiB 24 eingeführt; Wie ihre Namen vermuten lassen, werden sie jeden Abend um 20 Uhr (20:00 Uhr) und Mitternacht (24:00 Uhr) ausgestrahlt. Darüber hinaus werden kurze Bulletins, die als ZiB Flash bekannt sind, mehrmals im Laufe des Tages angezeigt. Der ORF überbrückt einige Filme aufgrund von Kinderschutzregeln, aber seltener als deutsche Sender.

Der ORF identifiziert seine Programme mit Initialen: X (nicht für Kinder geeignet; Elternberatung empfohlen), O (nur Erwachsene) oder ohne Initiale. Das Zeichen K+ (empfohlen für Kinder) wird nur per Teletext angezeigt. 2010 wurde bekannt gegeben, dass ORF 1 ab dem 8. Januar 2011 in “ORF eins” umbenannt wird. Sie können ein Video herunterladen, damit Sie es überall ansehen können, auch wenn Sie keine Internetverbindung haben. ORF 1 begleitet Österreich seit Jahrzehnten. Kaum eine Marke in Österreich ist vielseitiger als ORF 1. Der Kanal bietet von Humor, Unterhaltung, Serien, Informationen, Live-Sportveranstaltungen, Kinderprogramm bis hin zu Filmen und Hollywood-Blockbustern. Der Sender kämpfte darum, die umfangreichen Inhalte unter einer ganzheitlichen Marke zu vereinen und benötigte ein flexibles Designsystem, das sowohl funktional als auch emotional ist. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste oder auf den Link zu der Datei, die Sie herunterladen möchten. Am 28. Januar 2008 startete der ORF seine High-Definition-Dienste.

Die erste Sendung war ein Skirennen mit dem Namen The Nightrace in Schladming. Gleich danach war in allen regionalen ORF-Sendern eine spezielle HDTV-Veranstaltung mit HD-Technologie geplant. Technologischer Partner für HD-Produktionen ist die Telekom Austria. [4] Der Testbetrieb begann am 1. Mai 2008: Zehn Tage später wurden diese allen Haushalten mit einer ORF-Karte mit Anhänger zur Verfügung gestellt. Wer ORF 1 HD erhalten konnte, sah einen Trailer, der Ausschnitte aus Sportaufnahmen, Filmen und Dokumentarfilmen zeigte. [5] 1.